Skip to main content

Dashcams – eine Autokamera als nützliche Helfer in vielen Situationen

Was sind Dashcams also Autokameras eigentlich?

Das Wort Dashcam setzt sich aus dem englischen Dashboard, also Armaturenbrett und dem Wort Camera zusammen. Es sind kleine Cameras, die an der Innenseite der Windschutzscheibe im Auto befestigt werden mit der Sicht nach außen.

Vantrue N2 Pro Dual Dashcam full HD 1080P Auto Kamera

Vantrue N2 Pro Dual Dashcam full HD 1080P Auto Kamera

Wer den englischen Kunstbegriff Dash+Cam nicht mag, kann das deutsche Wort Autokamera benutzen. Es handelt sich also um eine Überwachungskamera im Auto.

Da sie vorn an der Windschutzscheibe befestigt ist und während der Fahrt das Verkehrsgeschehen vor dem Auto aufzeichnet, wird sie auch als Frontkamera für das Auto bezeichnet.

Alle Dash-Cams nehmen also per Video das Geschehen auf der Straße auf. Die meisten können neben Videos auch Fotoaufnahmen machen.

Warum sollte man eine Frontkamera als Überwachungskamera im Auto aufzeichnen lassen?

Nun die Frage ist recht einfach zu beantworten. Kommt es zu einem Unfall, so kann dieses Videomaterial der Car Cam als Beweismaterial zu Rate gezogen werden und den Unfallhergang aufzeichnen.

Kam es zu einem riskanten Spurwechsel beim Vordermann oder hatte man selbst zu wenig Abstand gehalten. Wurde die Vorfahrt nicht beachtet? Ist das Fahrzeug außer Kontrolle geraten? All diese Fragen können durch eine Dashcam, die den Unfallhergang aufgezeichnet hat, recht zügig nach dem Auslesen und Einsicht des Filmmaterials beantwortet werden. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass das Videomaterial den Dashcam Besitzer belastet, sollte dieser einen Fehler begangen haben.

Wer sicher fährt und Sicherheit möchte, ist jedoch mit einer eigenen Auto Frontkamera gut ausgestattet.

Und seit neuster Rechtsprechung gilt das aufgezeichnete Videomaterial sogar als Beweismittel. Dazu kommen wir genauer noch in einem der späteren Absätze.

Aktueller Autokamera Test

Der Testsieger Dash-Cam Test aus der Computerbild Heft 12/2018

Die Truecam A7S schaffte den Sieg mit vielen Stärken im Dash-Cam Test mit einer Gesamttestergebnis Note Gut mit 1,9. Siehe Heft 12/2018. Damit konnte sie ihre gute Postition bestätigen, die sie schon im Vorgänger Dash-Cam Test aus 2017 in der Ausgabe 25/2017 errung.

Preis-Leistungs-Sieger bei Computerbild NavGear Dashcam 4K GPS: 4K-UHD-Dashcam

79,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon*

Der Preis-Leistungssieger im Dash-Cam Test aus der Computerbild Heft 12/2018

Die NavGear Dashcam 4K GPS: 4K-UHD-Dashcam schaffte den Titel Preis-Leistungssieger im Dash-Cam Test mit einer Gesamttestergebnis Note Befriedigent mit 3,92. Somit bekommen Sparfüchse auch eine attraktive Kamera mit kleinen Abstrichen oder Schwächen in der Leistung. Siehe Heft 12/2018.
Testsieger Computerbild TrueCam A7s GPS Professionelle Dashcam Autokamera 2K Super HD

135,87 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon*

Wie funktioniert eine Autokamera?

TrueCam A7s GPS Professionelle Dashcam Autokamera 2K Super HD

TrueCam A7s GPS Professionelle Dashcam Autokamera 2K Super HD

Dashcams werden über die Zündung des Autos gestartet und nehmen permanent auf. Das ist ein großer Vorteil der speziellen Autokameras, dass es ohne Umwege gleich losgehen kann.

Ist der Speicher der Car Cam voll, werden die ältesten Aufnahmen überspielt. So wird gewährleistet, dass immer die neusten Aufnahmen zur Verfügung stehen. Denn was nützen alte Aufnahmen, wenn man die neuen Bilder der Auto Überwachungskamera zur Beweissicherung benötigt. Zudem ist die Speicherung auch nicht zulässig. Es darf nur so viel aufgezeichnet werden, wie nötig ist. Aber dazu mehr, wenn es um die rechtlichen Aspekte geht.

Eine Dashcam funktioniert sehr einfach. Es gibt Modelle, die werden mit einem Akku betrieben und es gibt Modelle, die starten die Aufnahme in dem Moment, indem der Wagen gestartet wird. Beide Varianten sind ungefähr gleich gut, nur hat die Variante mit der Stromversorgung durch den PKW den Vorteil, dass man den Akku nicht laden muss.

Wie funktioniert das mit der Stromversorgung?

Rollei CarDVR-318 – Hochauflösende Dashcam

Rollei CarDVR-318 – Hochauflösende Dashcam – Ladekabel

Worauf man achten sollte, wenn man ein Model mit Stromversorgung über den PKW kauft, ist, dass man das passende Anschlussgerät erhält oder zukauft. Meistens ist dies nicht mit im Lieferumfang, da es vier verschiedene Möglichkeiten der externen Stromversorgung gibt.

Aus diesem Grund sollte man sich vor dem Kauf auch über die nötigen Ladekabel fürs Auto und auch für die Anschlüsse im Auto informieren. In der Regel braucht es ein 12-Volt Ladekabel oder ein USB Kabel Anschluss für die Stromversorgung. Was nützt die beste Cam, wenn man sie im Auto nicht anschließen kann.

Richtig gute Dashcams bringen auch noch ein Not-Akku mit, falls die Stromversorgung über die Autobatterie ausfälllt.

Wo werden die Videos gespeichert?

Die Aufzeichnung ist bei den beiden Modellen gleich. Die Aufzeichnung erfolgt in der Regel auf Speicherkarten. Es werden sowohl SD/SDHC aber vor allem Micro SDHC und Micro SDXC Cards als Speichermedium verwendet. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass eine erste Speicherkarte mit im Lieferumfang dabei ist. Die wenigsten Dashcams haben einen eingebauten Speicher.

Beste und richtig gute Dash-Cams auf einem Blick geordnet nach dem Preis

Welche Eigenschaften haben die Dashcams und was bedeuten diese?

Gute Bildqualität durch eine hohe Auflösung

Crosstour Dashcam 1080P Full HD Vorne und Hinten Dual Lens, Externe GPS Auto Kamera

VCrosstour Dashcam 1080P Full HD Vorne und Hinten Dual Lens, Externe GPS Auto Kamera

Da beginnen wir mit der Auflösung. Die Auflösung ist entscheidend für die Schärfe und Klarheit der Bilder und wichtigen Bilddetails und damit für die genaue und exakte Erkennbarkeit und Auswertung des Videomaterials.

Dies gilt auch für schlechte Lichtverhältnisse und die Nacht. Was nützt eine Aufzeichnung, wenn das wichtigste später nicht richtig erkennbar ist?

Eine Dashcam mit HD, also High Definition sprich superklaren und extrem scharfen Bildern, ist natürlich besser als eine Dashcam nur mit SD oder gar analog wie man es vom Fernsehen her kennt.

Ausdrücken kann sich das in Zahlen wie zum Beispiel 2400×1200. 2400×1200 Pixel ist zum Beispiel eine HD Camera wohingegen eine 640×720 Auflösung eher schlecht ist.

Gängige Auflösungen für eine gute spätere Auswertung sind:

  • HD 1280×720@30fps
  • FULL-HD 1920×1080@60fps
Zu empfehlen ist eine FULL-HD Kamera, die eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel mitbringt.

4K Auflösung ist auch möglich, braucht es aber nicht notwendiger Weise. Im Gegenteil, wenn die Kamera in Aufnahme und Speicherung nicht schnell genug ist, kann die hohe Auflösung auch hinderlich sein.

Wer schonmal mit dem Handy Bilder gemacht hat, wird genau wissen was gemeint ist. Es gilt, je höher die Auflösung, je besser, schärfer und klarer sind die Bilder. Damit sind auch wesentlich mehr Details zu erkennen.

Für eine gute Bildqualität und ein geringes Rauschen der Bilder auch bei wenig Licht sorgt eine hohe Lichtempfindlichkeit der Kamera.

Blickwinkel

Vantrue N2 Pro Dual Dashcam full HD 1080P Auto Kamera

Vantrue N2 Pro Dual Dashcam full HD 1080P Auto Kamera

Neben der Bildqualität sollte die Dashcam auch einen möglichst breiten Blickwinkel besitzen. Dies wird durch ein gutes Weitwinkelobjektiv in der Kamera erreicht. Dieses liegt bei den meisten Kameras bei 170°.

Bildinformationen

Um als Beweis wirklich aussagekräftig und nützlich zu sein, werden Informationen mit dem Videomaterial zur Auswertung gespeichert. Nützlich sind hier die Geschwindigkeit, Datum und Uhrzeit und die GPS Position.

GPS

Dann liest man oft, dass Dashcams GPS haben. Das heißt nichts anderes, als dass die Cam nicht nur die Fahrt aufzeichnet, sondern auch den Weg speichert, den man zurückgelegt hat. So ist man jederzeit in der Lage, den genauen Zeitpunkt zu einer genauen Zeit zu bestimmen.

Das ist in manchen Fällen auch sehr wichtig und sollte beim Kauf einer Dashcam auch berücksichtigt werden. Mittlerweile gibt es sogar Bilder, die mit GPS gemalt worden sind. Da werden zum Schluss einfach die Daten ausgeladen und man erhält das Bild was man sich gewünscht hat, wenn man genau weiß, wie man fahren muss.

G-Shock-Sensor

Viele Dashcams haben einen sogenannten G-Shock-Sensor. Da wissen die wenigsten was mit anzufangen. Da muss man sich auch vorher genau informieren. Normalerweise ist dieser Sensor dafür da, um Parkrempler aufzuzeichnen (Anmerkung: rechtlich gesehen, darf beim Parken die Dashcam jedoch nicht laufen).

Dafür müsste die Cam aber so empfindlich eingestellt sein, dass diese fast permanent aufzeichnet. Da ist die Speicherkarte sehr, sehr schnell voll. Auch müsste dazu eine andere Stromversorgung gewählt werden als der PKW, da die Cam ja bei Remplern sofort aufzeichnen soll. Von einem solchen Sensor sind die wenigsten begeistert und dieser wird auch eher selten angeboten.

Ganz andres hingegen verhält es sich mit dem Bewegungssensor. Dieser kann ganz wichtig sein, zum Beispiel dann, wenn jemand versucht einzubrechen oder den PKW beschädigt. der Bewegungssensor nimmt in einem bestimmten Bewegungsbereich alles auf und speichert es. Dabei ist natürlich auf eine externe Stromquelle zu achten. Der Bewegungssensor ist also an einigen Dashcams Standard, was ja nicht das Schlechteste ist.

Nachtsichtfunktion

Crosstour Dashcam 1080P Full HD Vorne und Hinten Dual Lens, Externe GPS Auto Kamera

Crosstour Dashcam 1080P Full HD Vorne und Hinten Dual Lens, Externe GPS Auto Kamera

Auch sehr interessant ist die Nachtsichtfunktion. da gibt es verschiedene Möglichkeiten, wobei sich meist nur die eine bewährt. Es gibt zum Beispiel Dashcams mit integrierten Nachtsicht-LED`s. Diese halten jedoch nicht, dass was sie versprechen und verfälschen das Bild doch sehr stark. Zumal muss man auch aufpassen, dass sich die Led nicht in der Scheibe spiegeln.

Die wesentlich bessere Möglichkeit, ist die Anschaffung eines Top-Modells. Diese benötigen keine Nachtsicht, da sie eine hohe Auflösung und damit auch eine super Verarbeitung des vorhandenen Lichtes haben.

Diese Modelle sind in der Anschaffung ein wenig teurer, aber machen sich gerade in der Nacht bemerkbar. Wobei es sich ja nie um stockfinstere Nacht handelt, sondern immer oder meistens Gegenlicht durch Fahrzeuge vorhanden ist, oder aber durch die Straßenbeleuchtung.

Wenn man überlegt, dass die meisten Unfälle bei schlechter Sicht passieren, ist eine gute Nachsichtfunktion sehr sinnvoll.

Loop Recording

Dann gibt es noch die Speichermöglichkeiten und auch das Loop Recording. Gespeichert werden die Daten und Filme meist auf Speicherkarten im Format SD/SDHC als auch MicroSD. Von Model zu Model ist es abhängig, mit wie vielen Gigabyte die Karte ausgelegt sein darf.

Die meisten Anbieter sagen, dass man mit 32 GB als maximalen Speicherplatz arbeiten kann. Und genau da greift dann das Loop Recording. Denn 32 GB sind ja irgendwann mal erschöpft.

Das Loop Recording sorgt dann dafür, dass die ältesten Aufnahmen einfach überschrieben werden. So hat man immer stets die neuesten Aufnahmen zur Verfügung. Dies ist im Falle eines Unfalls auch wichtig. So kann es nie passieren, dass man den Unfall nicht aufgenommen hat, weil die Speicherkarte voll war.

Loop

Crosstour Dashcam 1080P Full HD Vorne und Hinten Dual Lens, Externe GPS Auto Kamera

Crosstour Dashcam 1080P Full HD Vorne und Hinten Dual Lens, Externe GPS Auto Kamera

Ein Loop ist eine Aufnahmesequenz, die, wenn sie nicht benötigt wird, überschrieben wird. Wie lange so ein Loop dauert, bis er wieder überschrieben wird, ist oft individuell einstellbar.

In der Regel dauert er eine Minute. Wenn eine Kollision, ein Unfall, eine Vollbremsung von der Dash-Cam festgestellt wird, wird auf das Material sofort ein Kopierschutz gelegt, so dass diese Beweise nicht überschrieben werden.

Neue Anforderungen zur Speicherdauer

Basierend auf das Urteil des Bundesgerichtshofes, auf das wir im unteren Bereich noch genauer eingehen werden, brauchen Dashcams angepasste neue Funktionen. Sie beziehen sich auf die Speicherdauer der Filme. Nach jeder Fahrt sollte, wenn nichts passiert ist, das Speichermedium gelöscht werden.

Besser noch, die Kamera speichert erst, wenn die Sensoren einen Unfall aufzeichnen. Alle anderen Aufnahmen werden ständig von der Kamera selbständig gelöscht, wenn diese merkt, dass sie nicht mehr gebraucht werden. Diese Funktion bringen nur wenige teure Kameras mit.

WLAN und HDMI

Dann gibt es noch WLAN und HDMI, aber die sind fürs Auto eher nicht von Bedeutung. was hingegen aber noch wichtig ist, ist das duale Aufnahme System. Das heißt, dass die Dashcam sowohl vorwärts als auch nach hinten aufnehmen kann. Da sollte man sich aber überlegen, ob man sich nicht besser zwei Dashcams ans Bein bindet.

Das duale Aufnahmesystem ist noch nicht so ausgefeilt, dass man sagen kann, man benötigt nun nur eine Camera. Und so teuer sind gute Dashcams ja nun auch nicht, dass man unbedingt viel Geld für eine Camera mit dualem Aufnahmesystem ausgeben muss.

Audioaufzeichnung

Einige gute Dashcams haben eine Audioaufzeichnung mit an Bord. Die benötigt man aber in kaum einem der Fälle, sondern ist ein nettes Zubehör, wenn man sich im Auto streitet oder man seinen Beifahrer auf die Schippe nehmen will.

Tarnkappenoptik

Manche Auto Cameras haben auch eine sogenannte Tarnkappenoptik. Das heißt nichts anderes, als dass diese Cameras nicht als Camera erkennbar sind. Es ist ein interessantes aber weitestgehend unnötiges Gimmick bei Dashcams.

Notfall-Akku

Für den Fall, dass der Betrieb der Car Camera durch die Autobatterie ausfällt, gibt es bei vielen Autocameras ein Notfall-Akku, der dann für den weiteren Betrieb der Kamera sorgt.

Extras

Spitzenmodelle unter den Frontkameras haben noch interessante Zusatzfunktionen, wie z.B. ein Abstandswarner. Dieser kann mehr Sicherheit geben, denn beim Halten des richtigen Abstandes wird sich oft verschätzt. Auch kann ein Parkassistent für sicheres Einparken, ein Ruhepausen-Alarm, eine Scheinwerfer-Erinnerung oder ein Spurassistent mit im Funktionsumfang der Autokamera sein. Sogar Blitzerwarnungen sind technisch möglich.

Eine Dashcam ist heute nicht mehr nur als Frontkamera ausgelegt. Hersteller haben diese heute schon mit einer Rückfahrkamera gekoppelt.

Halterung: Saughalterung oder Klebehalterung

Damit die Auto Kamera gut und präzise aufzeichnen kann, sollte sie an einer stabilen Halterung angebracht werden.

Man unterscheidet hier Saughalterungen und Klebehalterungen. Die Klebehalterungen sind fest und stabil, aber nicht mobil. Wer seine Carcam in mehreren Autos verwenden möchte, sollte eine Saughalterung bevorzugen. Allerdings kann da die Kamera schon mal samt Halterungen abfallen, wenn sie nicht richtig oder auf einer schmutzigen Windschutzscheibe angebracht wird. Auch bei hohen Temperaturen im Sommer kann das passieren.

Bedienung

Die Bedienung der Kameras für das Auto erfolgt an der Kamera, per App oder auch schon per Smartphone, je nach Modell.

 

Die marktführenden Dashcams

VTrueCam A7s GPS Professionelle Dashcam Autokamera 2K Super HD

TrueCam A7s GPS Professionelle Dashcam Autokamera 2K Super HD

Die Testsieger aus dem Dash-Cam Test der Computerbild

Die Dashcam die im aktuellen Dash-Cam Test als bestes Model abgeschlossen hat, ist TrueCam A7s GPS Professionelle Dashcam Autokamera 2K Super HD mit super HD. Da kommt dann wieder die Auflösung ins Spiel.

Gefolgt wird sie von der Garmin Dash Cam 55, die ebenfalls mit Gut (2,3) Abschnitt.

NavGear Dashcam 4K GPS: 4K-UHD-Dashcam

NavGear Dashcam 4K GPS: 4K-UHD-Dashcam

Dann wurde im Dash Cam Test noch ein Preis Leistungssieger gekürt. Diesen Titel erhielt im Test die NavGear Dashcam 4K GPS: 4K-UHD-Dashcam.

Wer hier mehr wissen möchte, schaut einfach ins Heft 12/2018 der Computerbild.

Beliebte und bewährte Dash-Cams

Sehr beliebte Dashcams sind der iTracker GS6000 A12 mit super HD. Genannt werden muss ebenfalls die Vantrue N2 Pro Dual. Dies ist eine dualaufnehmende Dashcam und überzeugt auch damit.

Dann kommt der iTracker mini0906 mit in die Reihe.

Das sind einige der besonders beliebten und marktführenden Dashcams, wobei man aber für sich selbst individuell schauen muss, was man alles braucht an seiner Dashcam.

Beste und richtig gute Dash-Cams auf einem Blick geordnet nach dem Preis

Geht auch ein Smartphone als Autokamera?

Ja, auch das ist möglich, App dafür gibt es reichlich, sowohl im Google Play Store als auch im App Store. Doch das Handy als Dashcam hat seine Grenzen. Viele von den oben genannten Punkten kann es nicht erfüllen. Wer ernsthafte und dauerhafte Sicherheit im Auto durch eine Überwachungskamera haben möchte, sollte sich für eine eigenständige Dashcam entscheiden, die ganz für diese Arbeit von den Herstellern konzipiert und spezialisiert wurde.

Die rechtlichen Grundlagen für den Einsatz einer Autokamera

Vantrue N2 Pro Dual Dashcam full HD 1080P Auto Kamera

Vantrue N2 Pro Dual Dashcam full HD 1080P Auto Kamera

Und jetzt wird es megainteressant. Bis in den Mai 2018 waren Dahcamaufnahmen nicht vor Gericht als Beweis anerkannt.

Dann folgte ein Urteil des Bundesgerichtshofes im Mai 2018 (Az: VI ZR 233/17), welches sagte, dass die Aufnahmen rechtsgültig seien. Doch es gilt verschiedene Dinge zubeachten.

Nun gelten die Videoaufnahmen der Autokamera als rechtgültiges Material.

Das bedeutet aber nicht, dass man seine Auto Camera ohne Pause laufen lassen darf. Denn ohne die Daten regelmäßig zu überschreiben oder noch sicherer nach der Fahrt zu löschen, ist dies ein Verstoß gegen das Datenschutzgesetz und wird mit Bußgeldern belegt.

Das heißt aber nicht, dass das Unfallbildmaterial nicht anerkannt wird. Das erhobene Filmmaterial muss auf ein Minimum reduziert werden. Wenn es nicht mehr gebraucht wird, muss es gelöscht werden. Und das muss auch eher erfolgen, auch wenn die Speicherkarte noch nicht voll ist und automatisch überschrieben wird.

Länger gespeichert darf es werden, wenn der Beschleunigungssensor einen Unfall erkannt hat, dann wird das Material möglicher Weise als Beweis gebraucht.

Da hat der BGH ganz klar zu verstehen gegeben, dass dies Material zugelassen wird. Ein Verstoß gegen bestehende Datenschutzrechtslinien führt aber nicht unbedingt dazu, dass Unfallmaterial nicht trotzdem verwertet werden darf.

Zudem ist die Daueraufnahme auch verboten, weil immer wieder Menschen gefilmt werden, die gar nicht gefilmt werden wollen. Dies ist damit ein Verstoß nicht nur gegen den Datenschutz, sondern auch gegen das Persönlichkeitsrecht und das Recht am eigenen Bild. Viele Datenschützer sind empört über das Urteil des BGH und das mit Recht meinen diese. Wobei das Wohl des Menschen jedoch im Vordergrund stehen sollte.

Darf man Dashcam Aufnahmen ins Internet stellen?

Auf keinen Fall aber dürfen Dashcam Aufnahmen so ins Internet gestellt werden. Zu mindestens nicht, wenn sie auf deutschen Straßen aufgenommen wurden.

Weltweit gelten je nach Land andere Gesetze zum Einsatz von Autocameras.

Werden im Ausland gedrehte Filme aus Ländern hochgeladen, in denen dies erlaubt ist, sollte man sich jedoch erkundigen, welcher Datenschutz gilt und prüfen ob dem geltenden Datenschutz nachgekommen wird. Selbst Personen und Kennzeichen unkenntlich gemacht werden, kann es immer noch kritisch sein, wenn anhand von anderen Merkmalen, Rückschlüsse auf die Person gezogen werden können.

Das kann z.B. durch eine ganz besondere Autofarbe oder auch individuelle Aufkleber am Auto möglich sein. Dies ist im Rahmen der neuen Datenschutzgrundverordnung ein weites Thema. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, holt sich hier am besten einen Rat von einem Anwalt auf diesem Gebiet.

Fazit – Dash-Cam Kauf und Einsatz

NavGear Dashcam 4K GPS: 4K-UHD-Dashcam

NavGear Dashcam 4K GPS: 4K-UHD-Dashcam

Das Fazit zu den Dashcams fällt etwas genauer aus. Wer sich eine solche Cam anschaffen möchte, sollte genau prüfen, für was er diese Cam benötigt.

Dazu sollte man überlegen, ob man eine hochauflösende Full HD nimmt oder aber eine normalauflösende HD Kamera, oder etwa sogar etwa ein 4K Modell. Dazu ist wichtig den Speicherplatz zu beachten und auch die Art der Aufzeichnung, Speicherung und Löschung ist entscheidend.

Dazu muss genau überlegt werden, wie die Cam mit Strom versorgt werden soll und ob ein Not Akku gebraucht wird.

Wer nette Gimmicks haben will, holt sich eine dualaufzeichnende Camera und eine mit Led zur Nachtaufnahme. Viel Zusatzfunktionen stehen bei einigen Kameras bereit.

Man sollte aber schon genau die Preise vergleichen, da man für weniger Geld ebenso recht gute Dashcams bekommt. 100 Euro und mehr sollten angelegt werden, wenn ein guter Funktionsumfang gewünscht wird. Einige richtig gute Auto Cameras Modelle haben wir Ihnen hier vorgestellt.

Auch muss man sich darüber im Klaren sein, dass man sich mit den Aufnahmen der Dash Cam unter Umständen auch strafbar macht, wenn kein automatisches Überschreiben angewendet wird. Aber hier ist es halt laut BGH wichtiger, dass im Falle des Unfalls, eben alles bewiesen werden kann. Und somit ist dann der Einsatz solcher Dashcams auch wieder erlaubt. Man sollte sie jedoch regelkonform anwenden und notfalls selber nach jeder Fahrt unbedingt löschen.

Wichtig ist auch, dass man die Dashcams am besten bei einem deutschen Händler kauft. Hier ist es mit Garantie und Ersatzteilen sowie Reparatur am einfachsten. Zudem ist ein Original damit sicher gestellt. Klar, in China sind die Cameras preiswerter, aber der Versand und auch die Reparatur dauert länger auf Grund des Versandweges und den zum Teil umständlichen Bestell- und Lieferprozess bei Chinaprodukten. Denn wer will schon ewig auf seine Camera warten.

Ansonsten gilt es, einfach ein gutes sicheres Gefühl zu haben damit und eben nicht nur das, sondern auch echte Sicherheit, sollte es zum Unfall kommen. Gut ausgewählt, werden Sie mit einer guten Dashcam immer einen wachsamen Beifahrer und einen unbestechlichen Zeugen an Ihrer Seite haben.

Dashcam Bestseller

Dashcams gibt es viele auf dem Markt. Um im Dschungel der Angebote die richtige Dashcam zu finden, empfiehlt es sich, auf Bestseller zu schauen. Diese wurden in der Regel schon oft gekauft und sind im Idealfall vielfach bewertet, so dass sie einen guten Anhaltspunkt für eine Kaufentscheidung bieten.

Schauen Sie in unserer Auflistung von Autokameras noch einmal, ob es sich wirklich um dieses Produkt handelt. Hin und wieder kann es vorkommen, dass Artikel mit ausgegeben werden, die zum Suchbegriff Autokamera passen.

Viel Spaß bei der Auswahl der vielleicht neuen Dashcam im Auto.