Skip to main content

Samsung Gear 360

Die Samsung Gear 360 – Einmal bitte in 360°

Samsung Gear 360

Samsung Gear 360

Wir möchten dir für ein schnelles Rund-um Erlebnis für die Ewigkeit die Samsung Gear 360 Kamera vorstellen. Sie wurde von dem Premium-Hersteller Samsung entwickelt. Damit schloss Samsung zum Konkurrenten Ricoh (Die THETA S, welche schon seit 2013 entwickelt und produziert wird) auf.

Ebenso wie LG, hat nun auch Samsung eine 360° Kamera entwickelt. Wir möchten dir zunächst die technischen Details, sowie die Vor- und Nachteile näher bringen. Natürlich möchten wir dir abschließend auch ein Feedback geben, um dir zu sagen, ob sich der Kauf der Samsung Gear 360 Kamera lohnt oder ob du lieber auf ein anderes Produkt zurückgreifen solltest. Beginnen wir aber zunächst mit den technischen Details der Samsung Gear 360.

 

Samsung Gear 360 – Die technischen Details

Samsung Gear 360 Kamera für Smartphone -

Samsung Gear 360 Kamera für Smartphone

Mit welchen Smartphone läuft die Samsung Gear 360?

Einfach und schnell lassen sich faszinierende 360-Grad Videos mit der Samsung Gear 360 erstellen. Dennoch gilt das nicht für jeden. Die Samsung Gear 360 braucht ein kompatibles Smartphone von der hauseigenen Marke Samsung benötigt. Sie ist leider nicht mit Smartphones von anderen Herstellern kompatibel. Wenn du also schon ein Samsung-Smartphone besitzt, dann bist du schon auf der sicheren Seite, ansonsten musst du dir ein neues Smartphone oder eben eine andere 360 Grad Kamera kaufen.

Aber auch als Samsung Smartphone Benutzer musst du aufpassen. Denn es stehen nur folgende Smartphones zur Verfügung: S6, S6 Edge und S7, sowie S7 Edge. Das Samsung Note 7 wurde wegen seiner Akkuprobleme vom Markt genommen.

Diese Kompatibilitäts-Einschränkungen spiegeln sich jedoch auch im Preis wieder, denn die Samsung Gear 360 Kamera ist wesentlich günstiger als die der Konkurrenten.

Foto und Video bei der Samsung Gear 360

Die 360 Grad Kamera von Samsung hat zwei Fisch-Augen-Linsen, so ist eine auf der Vorderseite und eine auf der Rückseite. Jede Linse kann 15 MP auflösen und hat eine Lichtstärke von f/2. So wird eine vollständige 360 Grad-Aufnahme erzeugt. Die Kamera deckt auf beiden Seiten jeweils 180 Grad ab, so dass ein vollständiges Kugelpanorama erzeugt wird. Auch die Qualität der Kamera ist sehr gut. Du kannst Fotos mit 30 Megapixeln in 360° aufnehmen. Die maximale Fotoauflösung beträgt 7776 x 3888 Pixel. Sogar Videos nimmt sie in atemberaubenden 3840 x 1920 Pixeln auf. Diese Werte sind sehr gut, denn hochauflösender geht es kaum. Als Video Codec wird H.265 unterstützt, als Foto-Dateiformat .jpg.

Kuglige 360 Grad Videokamera für High-End Samsung Smartphones
Samsung Gear 360 Kamera für Smartphone

160,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon*

Die Samsung Gear 360 bringt ein Ministativ bestehend aus drei Stativbeinen mit. Diese kann ja nach Anwendungsfall ein- oder ausklappen. Falls man aus der Hand filmen möchte, sind sie nicht im Weg. Sollte man ein anderes Stativ nutzen wollen, kann das auf das vorhandene Stativgewinde geschraubt werden.

Was hält die Samsung Gear 360 aus?

Ein weiteres Highlight der Samsung Gear 360 ist der Spritzwasserschutz. Du kannst sie ohne Probleme einfach in deine Tasche oder deinen Rucksack packen und sie mit an den Badesee nehmen, denn auch kleine Sandkörnchen machen ihr nichts aus. Die 360 Grad Kamera ist Wasser-und Staubdicht jeweils nach IP53.

Schnittstellen und Speicherkarten der Samsung Gear 360

Die Samsung Gear 360 lässt sich im übrigen auch per Bluetooth und Wi-Fi verbinden, so kannst du das einfach zu bedienende Remote Viewfinder Tool nutzen, um die Daten in nur einem Schritt zu übertragen. Also Bluetooth, WLAN und auch NFC stehen zur Verfügung.

Als Schnittstellen stehen HDMI, Micro-USB und ein Micro-SD Slot zur Verfügung. Wer hier auf Micro-SD Speicherkarten schreiben möchte, sollte sich für eine schnelles Medium entscheiden. Denn wenn mit zwei Linsen gleichzeitig gefilmt wird, werden zwei Filme gleichzeitig in hoher Auflösung auf die Karte gespeichert. Die SD Karten mit UHS-Tempoklasse U3 (UHS Speed Class U3) schreiben ein Minimum von 30 MB pro Sekunde und sollten hier für einen reibungslosen Speicherprozess bevorzugt werden. Einige Test von Anwendern haben gezeigt, dass es mit langsamen Speicherkarten Probleme gab, wie man in den Foren lesen konnte.

1 GB internen Speicher bringt die Samsung Gear 360 von Haus aus mit.

Der 1350 mAh Akku ist wechselbar.

Die App zur Samsung Gear 360

Die Bedienung der Samsung Gear 360 erfolgt über das kleine OLED Bedienfeld direkt an der Kamera oder besser aber durch die App auf dem Smartphone.

Über die App sind eine Vielzahl von Modi und Funktionen einstellbar.

Video

Videoauflösung

Zeitraffer

Foto

Fotoauflösung

HDR-Foto

Schärfe

Weißabgleich

Blendenkorrektur

ISO

Windfilter

Wahlmöglichkeit: welche Linse soll benutzt werden (vorne oder hinten) oder 360 Grad Rundumsicht

Die Software zur Videobearbeitung von Samsung für Windows

Als Software liefert Samsung eine Lizenz für das Programm CyperLink Action Director für Windows mit. Hier werden die 360 Grad Videos importiert und können dann geschnitten und bearbeitet werden, z.B. kann man Überblendungseffekte wählen oder Titel und Musik in das Video einfügen. Aus der Software kann man gleich zu Facebook oder Youtube exportieren.

Man braucht aber die Software nicht, um seine Videos oder Fotos auf Facebook und Youtube hochzuladen. Dazu reicht auch die App aus, aus der man die sozialen Dienste direkt füttern kann.

Alles in allem sind die technischen Details wirklich in Ordnung.

Wir möchten dir nun noch einmal einen kurzen Überblick über die Vor- und Nachteile geben.

Samsung Gear 360 – Die Vorteile

  • Schöne Verarbeitung in der modernen Fish-Eye-Optik
  • Auflösung in FULL HD und 4K-Bildqualität
  • 30 Megapixel für Fotos
  • Staub- und wasseresistent – du kannst sie überall nutzen, wo du magst
  • Dreibeinstativ
  • Leicht per Bluetooth oder Wi-Fi zu verbinden
  • Wechselbarer Akku

Samsung Gear 360 – Die Nachteile

  • Die technischen Details sind wirklich gut. Keine Frage. Jedoch bist du als Nutzer wirklich eingeschränkt, da du gezwungener Maßen ein Samsung-Smartphone benötigst. Für alle Samsung-Smartphone-Besitzer ist diese 360°-Kamera wirklich super.
  • Braucht schnelle Micro-SD Karten zum Speichern

Für einen richtig packenden VR Effekt, kannst du dir die Fotos und Videos am besten auf der VR Brille Samsung Gear VR ansehen. Das allerdings ist etwas fummelig. Die Videos müssen dann über die Oculus App aufgerufen und dazu noch speziell umbenannt werden. Allerdings wird man dann auch mit einem beeindruckenden 360 Grad Erlebnis belohnt.

Zur VR Brille Samsung Gear VR

Fazit & Kaufentscheidungshilfe

Wir können dir die Samsung Gear 360 empfehlen, wenn du ein Samsung-Nutzer bist. Dann ist diese 360°-Kamera wirklich super. Solltest du ein Smartphone von einem anderen Hersteller besitzen, raten wir dir zu einer anderen 360 Grad Kamera. Ansonsten ist das Preis-/Leistungsverhältnis top! Preislich ist die 360 Grad Kamera so gestaltet, dass sie sich nun auch ein Otto-Normal-Verbraucher leisten kann.

Kuglige 360 Grad Videokamera für High-End Samsung Smartphones Samsung Gear 360 Kamera für Smartphone

160,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon*

 

Video zur Samsung Gear 360